Labor-Kühlschränke
mit explosionsgeschütztem Innenraum und Umluftkühlung*

LABEX®-Eigensicherheit

Bei der Lagerung von brennbaren und explosionsfähigen Stoffen kann es durch statische Entladung oder durch elektrische Komponenten im Innenraum zu Funkenbildung kommen, die eine Explosion auslösen kann. Daher sind unsere Kühl- und Gefrierschränke mit explosionsgeschütztem Innenraum durch eine spezielle Konstruktion und Ausstattung abgesichert - somit sind Sie bei der Lagerung Ihres gefährlichen Kühlguts auf der sicheren Seite.

 

NEU:  ZONE 1

Wir freuen uns Ihnen als erster Hersteller die Produktinnovation Zone 1 anbieten zu können.

Warum Sie sich für KIRSCH-Kühl- und Gefrierschränke mit explosionsgeschütztem Innenraum der Zone 1 oder Zone 2 entscheiden sollten: 

  • LABEX®-Eigensicherheit und konstruktive Sicherheit: Ihr Garant für Explosionsschutz auf höchstem Niveau

  • Höchstmögliche Lagersicherheit durch explosionsgeschützten Innenraum der Zone 1 

  • Alle eingesetzten elektrischen Geräte und Komponenten im Innenraum (Lüfter, Temperaturfühler etc.) sind speziell für den Einsatz in der Zone 1* und Zone 2 konzipiert

  • Eigensichere Versorgung der Temperatursensoren im Innenraum

  • Spezielles Erdungskonzept zur Ableitung von elektrischen Potentialen

  • Antistatischer Aufbau der Kunststoffteile im Innenraum

  • Wir garantieren Ihnen auch im explosionsgeschützten Innenraum maximale Temperaturkonstanz

  • Persönliche Beratung durch unsere EX-Schutz-Spezialisten für Ihre maximale Sicherheit

  *LABEX 105, LABEX 125 und LABEX 465 ohne Umluftkühlung

 

Labor Gefrierschrank FROSTER LABEX 730 ULTIMATE

 

Abb. Produktlinie ULTIMATE 

 

Im Jahr 2014 ist die ATEX-Produktrichtlinie erschienen und hat die Richtlinie 94/9/EG abgelöst. Am 31.10.2019 endete die Übergangszeit der Richtlinie. Ab diesem Zeitpunkt ist die neue Richtlinie 2014/34/EU zwingend anzuwenden. ATEX Zertifikate auf Grundlage der Richtlinie 94/9/EG haben bis auf wenige Ausnahmen keine Gültigkeit mehr.

KIRSCH hat als erstes Unternehmen im Bereich Laborkühlung auf die neue ATEX Produktrichtlinie  2014/34/EU reagiert und die Zündquellenfreiheit/Eigensicherheit und konstruktive Sicherheit durch den TÜV Süd prüfen und bestätigen lassen.

 

Wichtiger Hinweis:
Aus der ATEX Betriebsrichtlinie geht hervor, dass der Anlagenbetreiber für die richtige Kühlschrankauswahl verantwortlich ist. Hier spielen die Häufigkeit des Auftretens einer explosionsfähigen Atmosphäre sowie die Bestimmung einer entsprechenden Zone/Gerätekategorie eine wichtige Rolle.

 

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrer Entscheidung?
Wir sind für Sie da: Unsere Ex-Schutz Spezialisten geben Ihnen gerne weitere Auskünfte über unsere Sicherheitsfeatures. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch (0781-9227-224) oder per Kontaktformular.